Mittwoch, 2. Februar 2011

Da geht er (2011) hin der Nerd[pfleger]

Lange habe ich überlegt wie und wann ich diesen Blog Beitrag veröffentliche. Nun habe ich mich einen Monat später entschieden alles negative Weg und damit ruhen zu lassen und einfach nur zu schreiben was ich mir so für das Jahr 2011 so vorgenommen habe.

nerd_grab

An erster Stelle steht dieses Jahr ganz klar die Familie. Nun bin ich bereits seit letztem Mai Vater und will das natürlich genießen. Deswegen “gönne” ich mir dieses Jahr 2 Monate Vaterzeit. Mit angehängten Urlaub komme ich so auf 3 Monate (1. Mai – 1. August) die ich als Vater und Ehemann mit meiner Familie verbringen kann und @MeliCz hat so die Möglichkeit wieder ins Berufsleben einzusteigen. Aber auch außerhalb dieser Vaterzeit werde ich vor allem Zeit mit Ben und @MeliCz verbringen.

Hobbys und Projekte stehen somit 2011 nicht mehr an erster Stelle. Das heißt das ich mir unter anderem deswegen bei eine Auszeit bei MePlaying genommen habe. genommen habe. Aber spätestens nach meiner Vaterzeit im August will ich wieder richtig aktiv bei MePlaying werden und wie bereits letztes Jahr ausführlich von der GamesCom 2011 berichten.

Als Alternative dazu und ohne irgendwelchen “Leistungsdruck” wird es in nächster Zeit mehr hier im Blog mehr zu berichten geben. Denn es gibt soviel #Nerdstuff über den ich zwar ausführlich in Twitter berichte aber eben nicht darüber blogge. Das ändert sich nun wieder. Ob SSD, Tech-Umbauten oder Zwiebelsaft. blog.nerdpfleger.de berichtet parallel zu meinem Twitter Account @Nerdpfleger darüber.

Trotz Vaterzeit will ich aber auch weiterhin im Job durchstarten. Ich befinde mich derzeit in einem richtigen “Arbeits-Hoch” und das soll auch 2011 so bleiben. Ich bin mir meiner beruflichen Verantwortung bewusst und deswegen will ich auch mehr Energie in meinen Job stecken.

Außerdem plane ich gerade noch “mein großes Ding” für das Jahr 2011. Über Twitter habe ich bereits ein paar Tweets darüber rausgelassen obwohl dieses Projekt noch in der frühen Planungsphase steckt und ich nicht mal weiß ob eine Umsetzung überhaupt machbar ist. Dabei handelt es um einen “Social Network Trip” durch Deutschland. Und zwar im Sommer für 7 – 10 Tage und das mit einem dafür technisch umgerüsteten Motorroller (50ccm). Geplant sind täglich ca. 100 – 200 km, immer live im Internet verfolgbar dank GPS-Live Tracking. Dazu immer aktuelle Liveberichte über Twitter sowie im Blog.

Das Tagesziel seit dann Ihr! Personen die ich aus Twitter kenne oder kennen lernen will. Ihr zeigt mir dann z.B. eure Stadt, eure Hobbys, euer Leben und am Ende des Tages unterhalten wir uns in einer gemütlichen Podcast Runde darüber. Das klappt dann aber auch nur wenn ich bei euch übernachten kann bevor ich am nächsten morgen dann zum nächsten Ziel aufbreche.

Wie gesagt, das Projekt erfordert einiges an Planung und die Wahrscheinlichkeit einer Umsetzung im Jahr 2011 liegt bei 50%. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich euch hier oder über Twitter informieren. Über ein Feedback in den Kommentaren oder an @Nerdpfleger würde ich mich sehr freuen!

Soviel zu meiner Jahresplanung 2011.

Kommentare:

  1. Die Idee mit dem Social-Network-Trip find ick klasse. Habe vor einigen Jahren auch mal so eine 200km Rollertour gemacht. 5h kannste da für eine Strecke locker einplanen. Aber diese Langsamkeit zu entdecken hat was für sich. Man sieht wirklich viel, wenn man mal so Abseits der Autobahn unterwegs ist und das noch mit gemächlichen *hust* 60-70km/h :)

    Drücke dir die Daumen das alle deine Pläne in Erfüllung gehen.

    Gruß aus der Hauptstadt

    Ickedette

    AntwortenLöschen
  2. Hi.
    Danke für dein Feedback. Mein Roller fährt von Werk aus ungefähr 65 km/h daher passt genau. Und 4-5 Std. habe ich für max. 200 km am Tag eingerechnet. So kann ich z.B. täglich um 10 Uhr losfahren und bin um 15 Uhr am Tagesziel angekommen und habe noch viel Zeit die Person und die Stadt kennen zu lernen.
    Und genau wegen dieser "langsamkeit" möchte ich mit dem Roller fahren. Keine Autobahn, kein Stress, kein geschlossenes Auto (das zuhause bei meiner Frau bleibt ;) sondern schön den Fahrtwind genießen.
    Ich hoffe auch das meine Träume in Erfüllung gehen.

    MfG

    AntwortenLöschen